Netzlogistik erweiterte Möglichkeiten

Aus RegionalesWirtschaften
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aber Netzlogistik soll nicht nur existierende logitischen Herausforderungen verbessern sondern hat auch erweiterte Möglichkeiten.

Neue Transportarten[Bearbeiten]

Die Transportart soll dem Transporteur überlassen bleiben, das bestimmt jeweils praktikabelste anwendbare Transportportmittel. Oder bietet seine bestimmtes Transportmittel so günstig an dass jeweils das Idealste eingesetzt wird. Ob ein Fahrradkurier oder bei schlechtem Wetter doch ein Taxi ein Päckchen in die Fußgängerzone bringt, kann so den Gegeneheiten angepasst werden, weil der Fahrradkurier vermutlich schneller durch überfüllte Straßen und das Taxi an Regentagen wahrscheinlich trockener ankommt.

  • Bus mit Briefkasten: aussen ...
    ... oder innen
    Ein ÖPNV Bus, mit festen Touren, hat ein Fach für Päckchen. Ein 'Viertelbote' bringt und holt dabei die Päckchen zu und von einem Bus oder Wohnungen, Büros oder Geschäften. Natürlich müssen sich dabei Busfahrer und 'Viertelbote' gut und persönlich kennen um nicht bei jeder Haltestelle eine komplette Personenverifizierung machen zu müssen. Aber wenn der 'Viertelbote' immer als erster in den Bus einsteigen darf, er könnte ja als solcher gekennzeichnet sein, hat er Zeit, bis die regulären Fahrgäste eingestiegen sind, seine Pakete auszuwechseln.

Anknüpfungspunkte[Bearbeiten]

Packstation
Packstation
Eigentlich sind die Packstationen eine tolle Erfindung, denn im Prinzip sind es große paketfähige Hauspostkästen die variable unter mehreren Nutzen zugewiesen werden, so kann jeder ein Paket zeitunabhängig annehmen, ohne einen eigene "Paketbriefkasten" zu haben. Leider sind die Packstationen der Deutschen Post AG ein monopolistisches Angebot, denn es können dort nur Pakete der DHL abgeholt werden, obwohl die Kästen im öffentlichen Raum stehen. Sinnvoll wäre es, der öffentliche Infrastruktur-Träger, würde die Paketstationen betreiben und jeden Lieferanten die Möglichkeit geben eine Slot für sich und seinen Endkunden zu buchen.

Autos
Online bestellte Ware soll schnell und zuverlässig in den privaten PKW geliefert werden können.

Inhalt[Bearbeiten]

Aber nicht nur Socken und CD-Player, der klassische Inhalt des UPS Pakete, lassen sich netzlogistisch versenden. Fast jede Branche ist irgendwo in der gesellschaftlichen Logistikkette intergriert oder darauf angewiesen.

Briefe und Pakete
sind klassischen Inhalte
Lebensmittel
nicht erste seit Amazon darüber nachdenkt Lebensmittel zu versenden wird Nahrung geliefert. Es gibt schon lange klassische Tiefkühllieferdienste, Getränkelieferanten und die Ökokisten liefern schon immer direkt.
Schweres, Großes und Unhandliches
nicht alle Pakete sind mittellleicht und bequem zu tragen. Wenn schwere, große oder unhandliche Sendungen geliefert werden, kann sich ein spezielisierter Lieferant um einen solchen Auftrag bemühen.
Soll beispielsweise ein Schrankwand von einem Möbelversender gelifert werden, so ist ein klassische KEP Lieferfahrer mit Kombi und Klappsackkarren das falsche Mittel. Ein Getränkelaster mit Hubbühne, Handhubwagen und 2. Fahrer kann, auf einer regulären Tour, die Schrankwand einfacher liefern.
Umzugsware
Bei Wohnungsumzügen werden die Güter 'first out - last in' verfrachtet. Erst müssen "Möbelinhalte" wie Kleidung, Haushaltswaren, Bücher verpackt werden um dann die eigentlichen Möbel abzubauen. Beides wird, meist zusammen, transportiert und dann umgekehrt wieder aufgebaut und eingeräumt. Dabei werden kleinteilge Inhalte paketiert, um diese überhaupt transportieren zu können.
Würde man diese per Lagern per Post vorab nicht mit dem Möbelwagen fahren sondern per KEP, und auf der Supply-Chain auch kurzfristig lagern, könnte man Inhalte nach dem Möbelaufbau nach Bedarf abrufen und hätte diese nicht während der Möbelmontage im Weg stehen.
Zeitlich besondere Lieferungen
die meisten Transporte haben eine Zielzeitrahmen, denn irgendwann will der Kunde seine Ware. Aber dennoch gibt es an Dauer und Qualität unterschiedliche Anforderungen. So sieht sich eine geplante Nachbestellung Zement für eine Baufirma mit einer anderen Zeitvorgaben konfrontiert als eine eilige Blutkonserve.
Besonders eilig
Eilige Arzneimittel oder eben der klassische Expressdienst
Bestimmten Uhrzeit
z.B. zubereitete Lebensmittel, morgens der Milchlieferservice und Abends Pizzaservice
Reisegepäck
Reisegepäck wird meist mit dem Reisenden im gleichen Transportmittel verfrachtet um zeitgleich am Zielort zu sein. Muss daher auch im Reiseverkehrsmittel verladen und umgeladen werden. Kofferwuchten im Zügen und Warten an der Gepäckausgabe der Flughäfen sind die Folge. Würde man Reisegepäck aber per KEP an eine dem Zielort nahe Mailbox versenden, kann man diese dort nach eintreffen bequem anfordern. Schickt man das Hauptgepäck noch früher los (am Abend vor dem Abflug) kann das Gepäck kostengünstigere Transportmittel nutzen. z.B. bei inner-kontinentalen Flügen kann das Gepäck ohne Nachteile 12 oder mehr Stunden reisen und muss nicht als schnell und teure Flugfracht, wie Personen eben schon, fliegen.